Aktuelles

Von der Stromversorgung über die Industrie bis hin zu den Pariser Klimazielen, von einzelnen Sektoren bis hin zum großen Ganzen: Mit dem Projekt Ariadne startet jetzt ein Verbund führender Forschungseinrichtungen die Arbeit an einem beispiellos umfassenden Forschungsprozess zur... [mehr]

Cindy Cheng und Luca Messerschmidt vom Lehrstuhl für International Relations (Prof. Dr. Tim Büthe) haben gemeinsam mit drei Kolleginnen und Kollegen der NYU Abu Dhabi und Yale University im März das CoronaNet-Forschungsprojekt gestartet (https://www.coronanet-project.org).... [mehr]

Mehr Informationen zu der ersten großen repräsentativen Umfrage zu häuslicher Gewalt während der Corona-Pandemie von Frau Professorin Janina Steinert finden Sie unter: https://www.tum.de/nc/die-tum/aktuelles/pressemitteilungen/details/36053/... [mehr]

Liebe Studierende der Hochschule für Politik München, anbei finden Sie das Wahlauschreiben zu den HfP-Senatswahlen 2020. [mehr]

Prof. Dr. Miranda Schreurs vom Lehrstuhl für Environmental and Climate Policy der HfP/TUM GOV wurde vom TUM-Präsidenten Prof. Dr. Thomas F. Hofmann zur Leiterin der Task Force Nachhaltigkeit der TUM ernannt. In der aktuellen Ausgabe des KontakTUM-Magazin stellt Sie die... [mehr]

Liebe Studierende, herzlich willkommen zum Sommersemester 2020! Wir hoffen, dass es Ihnen allen gut geht und freuen uns sehr darauf, Ihnen dieses Semester eine breite Palette spannender Kurse anzubieten. Wie Sie sicherlich wissen, hat sich die Welt infolge der COVID-19-Krise... [mehr]

Im Interview mit dem Bayerischen Rundfunk kommentiert Professor da Conceicao-Heldt die aktuelle Corona-Krise. Sie warnt vor Egoismus in der EU und fordert von der Staatengemeinschaft einen gemeinsamen Plan für den Wiederaufbau, um gestärkt aus der Krise hervorzugehen. Das... [mehr]

Henry Farrell, Professor an der George Washington University erhält den diesjährigen „Friedrich Schiedel-Preis für Politik und Technik“ für die Entwicklung bahnbrechender theoretischer Ansätze, zwecks Erklärung der politischen Folgen eines schnellen technologischen Wandels. Herr... [mehr]

Lisa Herzog wird der mit 100 000 Euro höchstdotierte Deutsche Preis für Philosophie und Sozialethik verliehen. Diese renommierte Auszeichnung erhält sie für ihre beiden Werke "Freiheit gehört nicht nur den Reichen. Plädoyer für einen zeitgemäßen Liberalismus" (2014) und "Die... [mehr]

Der Essaypreis "Tractatus" des Philosophicum Lech geht in diesem Jahr an Frau Professorin Lisa Herzog von der Hochschule für Politik München/TUM School of Governance. Sie erhällt die Auszeichnung für ihr Buch "Die Rettung der Arbeit. Ein politischer Aufruf". Die Verleihung des... [mehr]